__ Rolf Zimmermann__    *17.02.1938 22.05.2016

  Malerei >>> hier ansehen <<<








1961-67  Studium an der HGB Leipzig u.a. bei den Professoren
Tübke, Meyer-Foreyt, Mattheuer
ab 1967  freischaffend als Gebrauchsgrafiker tätig
1969      Mitglied des VBK der DDR
1994      Reise auf Einladung eines irakischen Freundes nach Rabat,
seitdem hauptsächlich auf dem Gebiet der Malerei tätig

Während der Tätigkeit als Grafikdesigner entstanden in den achtziger Jahren vorrangig Stilleben. 1994 war das Schlüsselerlebnis Marokko ausschlaggebend, sich ganz der Malerei zu widmen. Großzügig schemenhaft angelegte Landschaftsbilder eines dort lebenden irakischen Künstlers faszinierten, gaben Impulse. Rolf Zimmermann wurde aber schnell bewusst, dass er mit seiner, schon im Grundstudium der Hochschule entwickelten  Lasurwasserfarbentechnik andere Akzente setzen wollte. Von zunehmendem Interesse wurde vor allem der Rhythmus, die Bewegung, der strukturbetonte ornamentale Bildaufbau  im Aquarell. Es schlossen sich in den folgenden Jahren mehrere Reisen ins Ausland an, u.a. nach Italien, Portugal und in die Türkei, die zu weiteren Arbeiten inspirierten.

Austellungen
1982 Einzelausstellung mit angewandten und freien Arbeiten in der Akademie der Wissenschaften der DDR
1998 Galerie Süd
seit 1998 verschiedene Ausstellungen in öffentlichen Einrichtungen Leipzigs, u.a. im Gerling- Konzern,
Beteiligung an nationalen und internationalen Ausstellungen 2005 Teilnahme an der internationalen Ausstellung
„Begegnungen - Spotkania" in Wolfenbüttel und München
seit 2003 alle Ausstellungen des „Lützschenaer Künstlerkreis”

Kontakt zum Verwalter des Nachlasses

www.zimmermann-aquarelle.de